Konzernweiter Windows 10 Roll-Out, International

Konzernweiter Windows 10 Roll-Out, International

22. März 2021

Hintergrund

Aufgrund der Bekanntgabe Microsofts, dass der Support für das Betriebssystem Windows 7 im Januar 2020 eingestellt werden wird, sind viele Unternehmen gezwungen Ihre IT-Infrastruktur und damit einhergehend auch alle Windows 7 Arbeitsplätze zu aktualisieren.

Ausgangslage

Zum Zeitpunkt des Projektstarts betrieb unser Kunde über 53.000 Clients und mehr als 2.000 virtuelle Desktops mit Windows 7. Diese verteilten sich auf zahlreiche Standorte in zwölf Ländern Europas sowie Nord- und Südamerikas.

Um die Umstellung auf Windows 10 durchführen zu können, wurde zusammen mit dem Service-Anbieter für den Managed Workplace eine neue SCCM Infrastruktur basierend auf ConfigMgr 2016 (“current branch“) aufgebaut. Der Roll-out von Windows 10 folgte im Anschluss entweder durch Austausch der älteren Geräte gegen ein vorinstalliertes Neugerät oder aber durch komplette Neuinstallation von vorhandenen, Windows 10 kompatiblen Geräten.

Hinzu kamen mehrere Tausend Applikationen, die zunächst konsolidiert und anschließend auf die neue SCCM Umgebung migriert werden mussten.

Besonderheit

Um den Roll-Out möglichst effizient und ressourcenschonend durchzuführen, sollten die Anwender in die Lage versetzt werden, die Neuinstallation Ihres Gerätes selbstständig durchzuführen. Um dieser Bedingung gerecht zu werden mussten sowohl technisch als auch organisatorisch alle Prozesse klar auf die Nutzererfahrungen ausgerichtet werden.

Während des laufenden Roll-Outs wurden zudem Prozesse etabliert, um die Arbeitsplätze entsprechend Microsofts Evergreen Ansatz auf einem aktuellen Stand von Windows 10 zu halten.

Umsetzung

Wir haben in Abstimmung mit dem Kunden entschieden, ein klassisches Projektmanagement Vorgehensmodell für den Roll-Out zu nutzen. Dies erfolgte vor allem vor dem Hintergrund zahlreicher Abhängigkeiten, die zwischen den einzelnen Phasen (Technical Enabling, Application Enabling und Roll-Out) bestanden, welche jedoch aus Zeitgründen zum Teil überlappend stattfinden mussten. Unter Einsatz moderner Roll-Out Management Software konnten wir schließlich für jeden einzelnen Arbeitsplatz basierend auf der notwendigen Software sowie dem Schaffen der technischen Voraussetzungen an dem jeweiligen Standort bestimmen, ob und wann die Installation von Windows 10 bzw. der Austausch des Computers stattfinden kann.

Kundennutzen

Das Projekt ist für unseren Kunden ein wesentlicher Schritt zur Modernisierung der IT-Infrastruktur gewesen und gleichzeitige eine essenzielle Voraussetzung, um die strategischen Ziele im Managed Workplace Umfeld zu erreichen.